Hospizgruppe Ingelheim e.V.

In Geborgenheit leben und sterben

Das sind wir

Die Hospizgruppe Ingelheim ist seit Februar 2011 ein eingetragener Verein (e.V.) mit Sitz in Ingelheim (Vereinssatzung). Der Verein ist vom Finanzamt Bingen als gemeinnützig anerkannt. Gegründet wurde die Gruppe im März 2000 als Regionalgruppe eines überregional arbeitenden Verbandes. Die Hospizgruppe Ingelheim ist Mitglied der Hospiz- und Palliativverband Rheinland-Pfalz e.V. (HPV RLP), sowie Mitglied des SAPV-Netzes Rheinhessen-Nahe.

Derzeit arbeiten 60 Ehrenamtliche (5 Herren, 55 Damen) für uns. Wir arbeiten überkonfessionell und unentgeltlich.

Hilfesuchende müssen nicht Mitglied der Hospizgruppe sein.

Die Hospizgruppe begleitet in Ingelheim und Umgebung Schwerstkranke, Sterbende, ihre Angehörigen und Trauernde. Zusätzlich bieten wir im "Altenzentrum im Sohl" ein Hospizbett an, falls eine Betreuung des schwerstkranken oder sterbenden Patienten zu Hause nur noch mit viel Mühe oder gar nicht mehr aufrecht erhalten werden kann.

Jeder Mensch kann unsere Hilfe in Anspruch nehmen.

Unsere Hospizhelferinnen und -helfer begleiten die "Patienten" zuhause, im Altenheim oder im Krankenhaus, sogar auch auf der Intensivstation. Sie stehen Angehörigen und Freunden von Schwerstkranken und Sterbenden bei.
Die Hospizhelferinnen und -helfer sind qualifizierte Laien. Sie wurden speziell für ihre verantwortungsvolle Arbeit ausgebildet, werden weiterhin geschult und stehen unter Schweigepflicht.

Wir informieren Sie - nach Anmeldung - gerne persönlich oder telefonisch.
Wir veranstalten Schulungen, Seminare und Vorträge für unsere Mitglieder und für die Öffentlichkeit, wir bieten Informationsmaterial an und organisieren Trauerseminare.

Wir beraten Sie gerne - kostenlos.

Wir vermitteln auch notwendige Dokumente wie Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten. Wir beraten Sie gerne dazu und sind beim Ausfüllen behilflich. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

  Hospizgruppe Ingelheim - unsere Geschichte
von Antonie zu Eulenburg

Wir begleiten beim Sterben, nicht zum Sterben. Dieser Dienst ist Lebenshilfe. Aktive Sterbehilfe in jedweder Form lehnen wir ab. (mehr zum Selbstverständnis der Hospizbewegung)
 

Unsere Hospizschwestern:


  

Marika Gießler   

Hildegard Höller (Leitende Koordinatorin)              

Adoration Martinez-Breivogel   







Unser Vorstand:

Dr. Paul Hegemann (Vorsitzender)

Maresa Biesterfeld (stellv. Vorsitzende)

Christian Schumacher (Schatzmeister)

Dr. Ulrike Clausen (Schriftführerin)

Anne Kleinschnieder

Christiane Selke

Dieter Kropshofer

Dr. Barbara v. Lucke (Beisitzer)