Aufgrund der Schließung öffentlicher Gebäude aus Vorsicht vor einer Ansteckung mit dem „Corona“-Virus müssen leider folgende Veranstaltungen ausfallen:


Informationsabend im Bürgerhaus Frei-Weinheim am 23. März 2020 zum geplanten "Stationären Hospiz"


Unsere Mitgliederversammlung im WBZ Ingelheim am 1. April 2020


Die Autorenlesung "Letzte Lieder“ am 31. März 2020 im Gemeindehaus der Versöhnungskirche Ingelheim-West.

Unser Hospiz-Büro in der Bahnhofsstraße ist aus gegebenem Anlass derzeit geschlossen. Anfragen und Probleme können nur telefonisch oder per E-Mail mit unseren Mitarbeiterinnen geklärt werden. Sie helfen uns so dabei, weiterhin eine optimale Patientenversorgung gewährleisten zu können, indem wir das Risiko einer Ansteckung bei unseren Mitarbeiterinnen minimieren, soweit es geht.

Weitere aktuelle Veränderungen finden Sie immer wieder auch hier auf der Homepage!

Ihre Hospizgruppe Ingelheim e.V.


Es gibt Momente, da wünschte ich, ich wäre ein Boot für dich.
Ein Boot, das dich fortträgt, wo immer du dich hin sehnst.
Ein Boot, das schwer genug ist für all deinen Ballast, den du mit dir trägst.
Ein Boot, das niemals kentert, egal, wie unruhig du bist,
egal, wie stürmisch die Lebenssee ist, auf der wir treiben.   (Margot Bickel)

Boot

 


 Herzlich Willkommen auf der Webseite der Hospizgruppe Ingelheim e.V.  

Hospiz - Was heißt das? 

Hospizgruppe Ingelheim e.V.



Hospize beherbergten im Mittelalter Reisende, Pilger und Kranke.

Heute versteht man unter Hospizarbeit die Begleitung sterbenskranker Menschen, ihrer Angehörigen und die Begleitung Trauernder.

Anliegen der Hospizbewegung ist es, Menschenwürde und Lebensqualität möglichst bis zum Lebensende zu erhalten.

Dabei bestimmen die Wünsche und Bedürfnisse des Kranken unser Handeln.

 Im Einzelnen bedeutet dies: 

  • Fürsorge und Beistand dort, wo der Mensch in dieser Zeit lebt: Zuhause, im Heim oder im Krankenhaus
  • Körperliche Beschwerden bestmöglich lindern durch Schmerztherapie und Symptomkontrolle
  • Mündigkeit und Würde des Kranken bewahren helfen durch persönlich-seelischen Beistand ohne weltanschauliche oder religiöse Bevormundung
  • Unterstützung beim voneinander Abschied nehmen und dem Regeln "letzter Dinge“
  • Hilfe und Entlastung für Angehörige und Freunde
  • Begleitung Trauernder